top of page

Über uns

30 Jahre Spunck- jetzt Reloaded

Die letzte Spielsaison zeigte:
Lauter und verrückter als je zuvor!

_55A4379.jpg

Unsere Geschichte

Hinter

SPUNCK RELOADED

verbirgt sich die Neuauflage der ehemaligen Theatergruppe SPUNCK. 

Diese wurde von Birgit Bischoff 1993 gegründet und 

über 25 Jahre mit viel Herzblut geleitet.

Nach einer kurzen Schaffenspause ist SPUNCK Reloaded jetzt unter Leitung von Antje Schumann neu durchgestartet.

SPUNCK Reloaded sind neue Leute, neuer Spirit, neue Ideen.  

Wir sind eine absolut bunt gemischte Gruppe. Bei uns gibt es alles: Jung und Alt. Schauspieler*innen und Theaterheld*innen mit langer Erfahrung neben absoluten Theater Newbies. Steuer- und Rechnungslegungs-Expert*innen neben Yogis und Fotograf*innen.

Mitglieder von Harburg über Eppendorf bis Farmsen und Ahrensburg. 

Aber eines eint uns: Die Lust am Theaterspielen! Wir wollen gemeinsam etwas Großes auf die Beine stellen - etwas das nicht nur uns, sondern auch unsere Zuschauer begeistert. Wir probieren aus, entdecken neu, verwerfen und verbessern bis am Ende ein Stück steht, das wir Euch voller Stolz präsentieren möchten. Dafür haben wir alles gegeben!

Wir freuen uns, dass unser fantastisches Publikum uns so gefeiert hat!

Danke, dass ihr alle in so großer Anzahl, mit Standing Ovations, "Füßetrampeln"- und allem was man sich wünschen kann - dabei wart!

WIR SEHEN UNS IM HERBST!

Wir sind SPUNCK RELOADED!  

Unser Team

Unsere  Highlights aus 30 Jahren SPUNCK

Spunck Plakate 1a.jpg

1994   Das in Montevideo

1997   Pension Schöller

Regie Michbert Scheben

Regie Herbert Schlaug

Spunck Plakate 2a.jpg

2001   Ein Sommernachtstraum

2002   Scrooge

Regie Miriam Fiordiponti

Regie & Buch Michbert Scheben

Spunck plakate 3a.jpg

2005   Sugar 

2007   Otto Puttel

Regie Michbert Scheben

Regie & Buch Michbert Scheben

Spunck plakate 4a.jpg

2011   Tratsch im Treppenhaus

2013   Der Rosenkrieg

Regie Michbert Scheben

Regie Marten Voigt

Spunck plakate 5a.jpg

2014   Dracula 

2015   Ganze Kerle 

Regie & Buch Michbert Scheben

Regie Sabina Stubbe

bottom of page